Zum Inhalt

Erläuterungen zur Seite „Services“ (Dienste)

Die Seite „Services“ (Dienste) bietet eine Übersicht über alle Ihre Megaport-Dienste. Sie können Ihre Ports, MCRs, MVEs und deren Verbindungen (VXCs und IXs) anzeigen, konfigurieren und bearbeiten. Jede Verbindung wird unter ihrem zugehörigen Port, MCR oder MVE gruppiert.

Seite „Services“ (Dienste)

Sortieren und Filtern der Dienste

Mit den Sortier- und Filtertools können Sie die Seite so anpassen, dass Sie die gewünschten Informationen leichter finden.

Sortieren und Filtern

Sie können die Reihenfolge der Elemente auf der Seite „Services“ (Dienste) nach den folgenden Kriterien ändern:

  • Creation Date (Erstellungsdatum) – Sortiert nach dem Datum der Erstellung.
  • Name – Sortiert nach dem Namen, in alphabetischer Reihenfolge.
  • Location (Standort) – Sortiert nach Land und dann nach dem Ort innerhalb dieses Landes.

Sie können in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge sortieren.

Hinweis

Sie können nur Ports, MCRs und MVEs sortieren, nicht aber deren Verbindungen (wie VXCs oder IXs), die in der Reihenfolge angezeigt werden, in der sie hinzugefügt wurden.

Um die auf der Seite angezeigten Dienste einzugrenzen, geben Sie in das Feld „Filter Services“ (Dienste filtern) Ihren Suchbegriff ein. Der Filter führt einen Abgleich mit den Namen, Standorten und IDs der Dienste durch. Alle Dienste, die Ihrem Suchbegriff entsprechen, werden hervorgehoben.

Sie können alle Verbindungen für einen Port, MCR oder MVE ein- oder ausblenden. Standardmäßig zeigt das Portal alle Verbindungen an, es sei denn, es gibt mehr als 10, in diesem Fall werden sie zunächst eingeklappt. Klicken Sie auf den Pfeil nach unten, um alle Verbindungen zu einem Dienst einzublenden, oder klicken Sie auf den Pfeil nach oben, um sie auszublenden.

Anzeigen und Bearbeiten von Diensten

Standardmäßig werden die Dienste nach dem Datum ihrer Erstellung aufgelistet. VXCs und IXs sind unter jedem Port, MCR oder MVE gruppiert.

Dienststatus

Die Symbole der Megaport-Dienste ändern ihre Farbe, um den aktuellen Bereitstellungsstatus anzuzeigen. Alle wichtigen Informationen zum Status werden unter jedem Dienst angezeigt, wie etwa eine ausstehende Genehmigung, eine Stornierung oder ein fehlender Abrechnungsmarkt.

Grünes Symbol Grün – Der Dienst ist konfiguriert und aktiv (live).

Graues Symbol Grau – Der Dienst ist nicht aktiv (live). Dies kann aus verschiedenen Gründen der Fall sein: Der Dienst kann sich z. B. gerade in der Bereitstellung befinden, oder ein Port könnte auf die Verbindungsfreigabe durch das Rechenzentrum warten.

Orangenes Symbol Orange – Der Status dieses Dienstes ist unbekannt.

Rotes Symbol Rot – Der Status des Dienstes ist „Nicht aktiv“.

Jeder Dienst auf der Seite ist als Symbol verfügbar, sodass Sie die Port-, MCR-, MVE, VXC- und IX-Konfigurationen jederzeit ändern können.

Dienstdetails

Ports

Für jeden Port werden die Geschwindigkeit, der Standort, die Diversity-Zone (falls zutreffend) und die prozentuale Zuweisung angezeigt. Dieser Prozentsatz spiegelt die Menge der für den Port definierten Bandbreite wider, die VXCs zugewiesen wurde.

Port

  • Details – Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um die Konfigurationsdetails, Überwachungsprotokolle, Nutzungs- und Abrechnungsinformationen für diesen Port anzuzeigen oder zu bearbeiten.
  • Service Keys (Dienstschlüssel) – Klicken Sie hier, um Schlüssel zu generieren und zu verwalten, Ports von separaten Megaport-Konten zu verbinden oder eine VXC-Verbindung zwischen zwei Firmen bereitzustellen. Dieses Symbol wird nur angezeigt, wenn der Port für einen Dienstschlüssel bereit ist. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Dienstschlüssel.
  • Delete (Löschen) – Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um einen Port zu beenden, entweder sofort oder am Ende seiner Laufzeit. Der Port und seine zugehörigen VXCs und IXs werden beendet. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Beenden eines Ports.
  • Lock (Sperren) – Ein Firmenadministrator kann auf das Vorhängeschloss-Symbol klicken, um einen Port zu sperren und versehentliche Änderungen oder Löschungen zu verhindern. Wenn ein Administrator den Port gesperrt hat, sehen andere Benutzer, dass er gesperrt wurde, aber nur ein Administrator kann ihn wieder entsperren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Sperren von Megaport-Diensten.
  • +Connection (Neue Verbindung) – Klicken Sie auf diese Option, um eine Verbindung zu einem CSP, einem IX oder einem Dienstanbieter auf dem Megaport Marketplace herzustellen oder um eine private VXC zu einem anderen Port (lokal zum aktuellen Firmenkonto) bereitzustellen. Wenn Sie einen Dienstschlüssel haben, können Sie Ports in separaten Megaport-Konten verbinden oder einen Business-to-Business-VXC aktivieren.
  • Hide/Show (Ausblenden/Einblenden) – Klicken Sie auf das Umschaltfeld „Hide/Show“ (Ausblenden/Einblenden), um die Verbindungen dieses Ports ein- oder auszublenden.

MCRs

Für jeden MCR werden das Übertragungsratenlimit, der Standort und der Zuordnungsprozentsatz angezeigt. Dieser Prozentsatz spiegelt die Menge der für den Port oder MCR definierten Bandbreite wider, die VXCs zugewiesen wurde.

MCR

  • Looking Glass – Klicken Sie auf das Fernglas-Symbol, um detaillierte Informationen zum Routing des Datenverkehrs zu erhalten. Diese Sichtbarkeit hilft Ihnen bei der Fehlersuche in Verbindungen, indem der Status der Protokolle und Routing-Tabellen des MCR angezeigt wird.
  • Details – Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um Konfigurationsdetails, Dienstprotokolle und Nutzungskennzahlen für diesen MCR anzuzeigen und zu bearbeiten.
  • Delete (Löschen) – Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um einen MCR und die zugeordneten VXCs zu beenden. Die Beendigung des MCR erfolgt sofort.
  • Lock (Sperren) – Ein Firmenadministrator kann auf das Vorhängeschloss-Symbol klicken, um einen MCR zu sperren und versehentliche Änderungen oder Löschungen zu verhindern. Wenn ein Administrator den MCR gesperrt hat, sehen andere Benutzer, dass er gesperrt wurde, aber nur ein Administrator kann ihn wieder entsperren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Sperren von Megaport-Diensten.
  • +Connection (Neue Verbindung) - Klicken Sie auf diese Option, um eine Verbindung zu einem CSP oder einem Dienstanbieter auf dem Megaport Marketplace herzustellen oder um eine private VXC zu einem anderen Port (lokal zum aktuellen Firmenkonto) bereitzustellen. Wenn Sie einen Dienstschlüssel haben, können Sie Verbindungen zu Ports in separaten Megaport-Konten herstellen oder einen Business-to-Business-VXC aktivieren.

MVEs

Für jede MVE werden der SD-WAN-Anbieter, die konfigurierte Größe und der Standort angezeigt.

Als Teil der MVE-Bereitstellung erstellt Megaport einen Transit-VXC, um Internetkonnektivität bereitzustellen und der MVE die Registrierung und Kommunikation mit dem SD-WAN-Overlay-Netzwerk zu ermöglichen. Der Transit-VXC ist immer der erste VXC unter der MVE. Sie können den Transit-VXC nicht ändern oder löschen. Im Megaport Portal unterscheidet sich das Transit-VXC-Symbol von einem Standard-VXC-Symbol durch ein zusätzliches kleines Globussymbol.

MVE

  • Details – Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um Konfigurationsdetails, Dienstprotokolle und Nutzungskennzahlen anzuzeigen und zu bearbeiten.
  • Delete (Löschen) – Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um eine MVE und die zugeordneten VXCs zu beenden. Die Beendigung der MVE erfolgt sofort. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Megaport-Dokumentation für Ihren SD-WAN-Anbieter: Einführung in MVE
  • Lock (Sperren) – Ein Firmenadministrator kann auf das Vorhängeschloss-Symbol klicken, um eine MVE zu sperren und versehentliche Änderungen oder Löschungen zu verhindern. Wenn ein Administrator die MVE gesperrt hat, sehen andere Benutzer, dass er gesperrt wurde, aber nur ein Administrator kann ihn wieder entsperren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Sperren von Megaport-Diensten.
  • +Connection (Neue Verbindung) - Klicken Sie auf diese Option, um eine Verbindung zu einem CSP oder einem Dienstanbieter auf dem Megaport Marketplace herzustellen oder um eine private VXC zu einem anderen Port (lokal zum aktuellen Firmenkonto) bereitzustellen. Wenn Sie einen Dienstschlüssel haben, können Sie Verbindungen zu Ports in separaten Megaport-Konten herstellen oder einen Business-to-Business-VXC aktivieren.

VXCs

Für jede VXC-Verbindung werden der Name, das Übertragungsratenlimit, der Standort und die Entscheidung angezeigt, ob sich Port/MCR/MVE am A-Ende oder B-Ende der Verbindung befindet.

Wenn Sie sich am A-Ende der Verbindung befinden und die Verbindung zu einer Firma auf dem Megaport Marketplace besteht, wird das Logo und eine QuickInfo mit dem Firmennamen angezeigt, und Sie können auf das Symbol klicken, um die Details auf Marketplace anzuzeigen. Im folgenden Beispiel ist die VXC am A-Ende mit AWS verbunden.

VXC

Wenn Sie sich am B-Ende der Verbindung befinden (und nicht Eigentümer des A-Endes sind), werden das allgemeine Marketplace-Logo (nicht anklickbar) und eine QuickInfo angezeigt, die angibt, dass Sie sich am B-Ende einer Verbindung befinden, die einer anderen Firma gehört.

B-Ende einer VXC-Verbindung

  • Details – Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um die Konfigurationsdetails, die Überwachungsprotokolle sowie die Nutzungs- und Abrechnungsinformationen anzuzeigen.
  • Delete (Löschen) – Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um ein VXC-Verbindung zu beenden. VXCs können einzeln beendet werden, oder sie werden als Teil der Terminierung des angeschlossenen Ports oder MCR beendet. VXCs, die mit Ports verbunden sind, bei denen die Beendigungsoption „In 30 Tagen“ ausgewählt wurde, werden beendet, wenn der Port beendet wird.
  • Lock (Sperren) – Ein Firmenadministrator kann auf das Vorhängeschloss-Symbol klicken, um eine VXC-Verbindung zu sperren und versehentliche Änderungen oder Löschungen zu verhindern. Wenn ein Administrator die VXC gesperrt hat, sehen andere Benutzer, dass sie gesperrt wurde, aber nur ein Administrator kann sie wieder entsperren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Sperren von Megaport-Diensten.

IXs

Für jeden IX werden der Name, das Übertragungsratenlimit und der Standort angezeigt.

Internetknoten (IX)

  • Details – Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um die Konfigurationsdetails, die Überwachungsprotokolle sowie die Nutzungs- und Abrechnungsinformationen anzuzeigen.
  • Delete (Löschen) – Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um den IX zu beenden. IXs können einzeln terminiert werden, oder sie werden als Teil der Terminierung des angeschlossenen Ports terminiert. IXs, die an Ports angeschlossen sind, die so eingestellt sind, dass sie in 30 Tagen beendet werden, werden beendet, wenn der Port beendet wird.
  • Lock (Sperren) – Ein Firmenadministrator kann auf das Vorhängeschloss-Symbol klicken, um einen IX zu sperren und versehentliche Änderungen oder Löschungen zu verhindern. Wenn ein Administrator den IX gesperrt hat, sehen andere Benutzer, dass er gesperrt wurde, aber nur ein Administrator kann ihn wieder entsperren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Sperren von Megaport-Diensten.

Letztes Update: 2022-02-11