Zum Inhalt

Fehlerbehebung eines MCR bei Ausfall einer BGP-Sitzung

Wenn eine BGP-Sitzung auf dem Megaport Cloud Router (MCR) ausgefallen ist, führen Sie die folgenden Maßnahmen zur Fehlerbehebung durch.

Maßnahmen zur Fehlerbehebung

Aktion Schritte
BGP-Konfiguration überprüfen Überprüfen Sie die ASN, die BGP-IP-Adresse und die Subnetzmaske:
  1. Wählen Sie den MCR aus.
  2. Wählen Sie den VXC aus, und wählen Sie das A- oder B-Ende des MCR aus.
  3. Überprüfen Sie unter den BGP-Verbindungen, ob die korrekte lokale ASN für das A-Ende des VXC verwendet wird.
  4. Überprüfen Sie, ob die korrekte Peer-IP-Adresse verwendet wird.
Zugriff auf TCP-Port 179 überprüfen BGP-Nachbarn bauen eine Verbindung über TCP-Port 179 auf.
  1. Überprüfen Sie, ob möglicherweise ein BGP-Nachbar den Eingang oder Ausgang von TCP-Port 179 oder anderen relevanten kurzlebigen Ports blockiert. Sie können die Portnummer mit Wireshark, dem Befehl debug ip packet detail oder netstat unter Windows anzeigen.
  2. Stellen Sie sicher, dass alle Firewalls und ACLs den TCP-Port 179 in beide Richtungen zulassen.
Routenfilterung überprüfen Das MCR-Looking Glass zeigt die Routen an, die nach Anwendung der Routenfilterung empfangen oder gesendet wurden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Anzeigen des Datenverkehrs-Routings mit MCR Looking Glass.
  1. Wählen Sie „Tools“ > „MCR Looking Glass“.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste „MCR“ einen MCR aus.
  3. Klicken Sie neben dem VXC auf Neighbour Routes (Nachbarrouten).
  4. Wählen Sie nach „Show“ (Anzeigen) die Registerkarte „Advertised“ (Angekündigt) oder „Received“ (Empfangen), um die Liste einzugrenzen.
BGP-Nachbarschaftsstatus überprüfen Wenn BGP mit einer Nachbar-IP-Adresse konfiguriert wird, durchläuft es mehrere Phasen, bevor es den Status „Established“ (Eingerichtet) erreicht. Die Status von BGP-Nachbarschaften sind „Idle“ (Leerlauf), „Connect“ (Verbunden), „Active“ (Aktiv), „OpenSent“ (GeöffnetGesendet), „OpenConfirm“ (GeöffnetBestätigen) und „Established“ (Eingerichtet).

Status von BGP-Nachbarschaften
BGP-Meldungstyp überprüfen BGP-Pakete verwenden folgende Meldungstypen:
  • OPEN (Öffnen) – Richtet eine BGP-Nachbarschaft ein und baut diese auf.
  • UPDATE (Aktualisieren) – Kündigt Routen an und aktualisiert oder entzieht diese.
  • KEEPALIVE – Stellt sicher, dass der BGP-Nachbar noch aktiv ist.
  • NOTIFICATION (Benachrichtigung) – Gibt einen Fehlerzustand bei einem BGP-Nachbarn an.
MD5-Authentifizierung überprüfen
  • Suchen Sie in den Protokollen nach Invalid MD5 digest (Ungültiger MD5-Digest).
  • Überprüfen Sie, ob das korrekte BGP-MD5-Passwort für das A-Ende und das B-Ende des VXC verwendet wird.
Verbindungstests ausführen
  • Führen Sie Ping-Tests zwischen BGP-Peers aus.
  • Überprüfen Sie den ARP-Tabelleneintrag des BGP-Peers.
Nach Fehlerbedingungen in BGP-Protokollen suchen Das BGP-Protokoll sendet eine Benachrichtigung, wenn es einen Fehler in der BGP-Sitzung feststellt, z. B. einen ablaufenden Haltezeitgeber, eine Änderung der Nachbarschaftsfunktionen oder eine Anfrage zum Zurücksetzen einer BGP-Sitzung. Wenn ein Fehler festgestellt wird, wird die BGP-Sitzung geschlossen.

Beispiel: Geben Sie show log %BGP-xxxxx ein.

Nächste Schritte

Wenn durch die Maßnahmen zur Fehlerbehebung Ihr Problem nicht gelöst wird, wenden Sie sich an den Support. Bevor Sie sich an den Support wenden, legen Sie die folgenden Informationen bereit.

  • Notieren Sie Datum, Uhrzeit und Zeitzone, in der das Problem auftrat.
  • Ist die BGP-Sitzung ausgefallen?
  • Ist die BGP-Sitzung instabil (Flapping)? Wird das Peering zum Beispiel erst aufgebaut, dann abgebrochen, wieder aufgebaut und dann abgebrochen? Versuchen Sie mit ping herauszufinden, wo das Problem im Netz liegen könnte.
  • Gibt es ein BGP-Routing-Problem?

Folgende erforderliche Daten bereitstellen

BGP-Konfigurationsinformationen:

  • Schnittstelleneinstellungen, einschließlich VLAN-Nummer
  • BGP-IP-Adresse und Subnetzmaske
  • BGP-ASN
  • BGP-Netzwerkadressen, die angekündigt werden sollen
  • IP-Adresse und Subnetzmaske des BGP-Nachbarn
  • BGP-Nachbar-ASN
  • BGP-Nachbar-Netzwerkadressen, die empfangen werden sollen
  • BGP-Authentifizierung zwischen BGP-Peers
  • BGP-Routenfilterung und -manipulation, falls zutreffend

BGP-Befehlsausgabe und Packet Capture-Informationen:

  • Untersuchen Sie die BGP-Nachbar-Tabelle und den BGP-Status mit dem Befehl show IP BGP summary
  • Untersuchen Sie die BGP-Nachbar-Details mit dem Befehl show IP BGP neighbors
  • Protokolle, die BGP-bezogene Meldungen anzeigen (Ausgabe des Befehls show log %BGP-xxxxx)
  • BGP-Routing-Tabelleneinträge, die BGP-Routingprobleme aufweisen (Ausgabe des Befehls show IP BGP)
  • Angekündigte BGP-Routen (Ausgabe des Befehls show IP BGP neighbors <neighbor-ip-address> advertised-routes)
  • Empfangene BGP-Routen (Ausgabe des Befehls show IP BGP neighbors <neighbor-ip-address> routes)
  • Routing-Tabelle (Ausgabe des Befehls show IP route <ip-address>)
  • Traceroute-Protokolle zwischen Quell- und Zielhost
  • Packet Capture-Protokolle, wenn möglich (Dateigröße kann bis 10 MB sein)

Letztes Update: 2022-02-11