Erstellen eines VXC zu einem mit Cisco SD-WAN integrierten MVE

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie einen Virtual Cross Connect (VXC) an Megaport Virtual Edge (MVE) anschließen.

Wenn MVE konfiguriert ist, können Sie Virtual Cross Connects (VXCs) erstellen, um sich mit Diensten im Megaport-Netzwerk zu verbinden, ohne dass eine physische Infrastruktur erforderlich ist. Ein VXC ist im Wesentlichen eine private Punkt-zu-Punkt-Ethernet-Verbindung zwischen einem A-Ende (Ihrer MVE) und einem B-Ende (einem der Zieltypen).

Einem VXC wird an jedem Ende eine VLAN-ID zugeordnet.

Sie können VXCs bestellen, um jedes Ziel im Megaport-Netzwerk zu erreichen. Sie können bis zu 24 VXCs an ein einziges MVE anschließen.

So erstellen Sie einen VXC

  1. Öffnen Sie im Megaport Portal die Seite Services (Dienste), und wählen Sie die gewünschte MVE aus.

  2. Wenn dies die erste Verbindung für den MVE ist, klicken Sie auf die „Cloud“-Kachel, die dem VXC-Typ entspricht. Die Kachel ist mit der Konfigurationsseite verknüpft. Klicken Sie alternativ auf +Connection (Neue Verbindung), und wählen Sie ein Cloudziel aus:
    VXC-Kacheln

Erstellen einer MVE-zu-MVE-Verbindung

In vManage können Sie einen VXC (Interconnect Connectivity) zwischen MVEs an zwei oder mehr Megaport-Standorten erstellen. Der VXC verbindet die mit diesen MVEs verbundenen SD-WAN-Zweigstellen über die Megaport-Struktur. Spezifische Konfigurationsdetails finden Sie unter Erstellen einer MVE-zu-MVE-Verbindung.

Erstellen eines VXC

Sie können einen VXC direkt von vManage aus terminieren.

So löschen Sie einen VXC (Interconnect Connectivity)

  1. Wählen Sie in vManage „Configuration“ (Konfiguration) > „Cloud OnRamp for Multi-Cloud“ (Cloud-Anbindungsstelle für Multicloud) aus.

  2. Wählen Sie „Interconnect Connectivity“.

  3. Wählen Sie als Konto „Megaport“ aus.

  4. Wählen Sie das Interconnect-Gateway aus, und klicken Sie auf die Ellipse ().

  5. Wählen Sie „Delete“ (Löschen) aus.


Letztes Update: