Erläuterungen zu Standorten

Die globale Netzwerkinfrastruktur von Megaport besteht aus Carrier-Grade-Schalteinrichtungen, die in Rechenzentren auf der ganzen Welt gehostet wird. Auf der Seite Megaport Enabled Locations (Aktivierte Megaport-Standorte) können Sie nach nahegelegenen Megaport Points of Presence (PoP) suchen, an denen Sie eine Verbindung mit dem Megaport-Netzwerk herstellen können.

Karte aktivierter Standorte

Verwenden der Karte aktivierter Standorte

Es gibt zwei Typen von Standorten, an denen Sie sich mit dem Megaport-Netzwerk verbinden können:

  • Installed (Installiert) – Diese Standorte enthalten Megaport-Netzwerkhardware, und Sie können über das Megaport Portal eine Verbindung zu jedem dieser Standorte herstellen.
  • Extended (Erweitert) – Diese Standorte teilen sich denselben Campus oder dieselbe Metroregion wie ein installierter Standort. Die Megaport-Hardware befindet sich nicht innerhalb der Einrichtung für „Extended“-Standorte, aber Sie können über eine private Intra-Campus- oder Intra-Metro-Cross Connect-Verbindung darauf zugreifen. Diese Cross Connect-Verbindung zum Megaport-„Installed“-Standort können Sie bei Ihrem Rechenzentrumsbetreiber am „Extended“-Standort bestellen.

Aktivierte Standorte umfassen sowohl „Installed“- als auch „Extended“-Standorte.

So finden Sie einen PoP auf der Karte aktivierter Standorte

  1. Wählen Sie auf der Seite Megaport Enabled Locations (Aktivierte Megaport-Standorte) die Registerkarte „Find my Location“ (Meinen Standort suchen) aus.
    Sie können auch die Registerkarte „Locations“ (Standorte) auswählen und nach Anbieter, geografischem Standort oder Megaport Cloud Router (MCR)-Verfügbarkeit filtern.
  2. Geben Sie eine Postadresse ein, um eine Stecknadel auf der Karte zu positionieren.
    Die Karte zoomt auf die von Ihnen angegebene Adresse und einen Bereich um die Stecknadel, der mindestens einen „Extended“-Standort, falls vorhanden, einschließt.
    Vergrößerte Darstellung

    Eine rote Stecknadel steht für einen „Installed“-Standort oder Megaport PoP. Eine violette Stecknadel steht für einen „Extended“-Standort.

    Wenn Sie herauszoomen, zeigt eine schwarze Markierung einen geografischen Bereich an, der mehrere Standorte umfasst (Standortcluster). Die Zahl auf dem schwarzen Marker gibt an, wie viele rote Stecknadeln sich im Cluster befinden. Klicken Sie auf die schwarze Markierung, um den Bereich zu vergrößern.

    Schwarze Markierung

    Um eine Verbindung zu einem „Extended“-Standort herzustellen, klicken Sie auf die violette Stecknadel und dann auf Enquire about this location (Anfrage zu diesem Standort). Nachdem Sie ein Anfrageformular ausgefüllt haben, wird sich ein Megaport-Vertriebsmitarbeiter mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen Informationen zur Einrichtung der physischen Cross Connect-Verbindung bereitstellen.

    „Extended“-Standort

Anzeige der Latenzzeiten

Die zur Berechnung der Netzwerklatenz von Megaport verwendeten Daten werden von Überwachungsgeräten in Megaport-aktivierten Rechenzentren weltweit in 5-Minuten-Intervallen gesammelt. Die monatlichen Latenz- und Paketzustellungsstatistiken werden durch Mittelwertbildung aller Stichproben aus diesem Monat berechnet.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Latenzzeiten für einen PoP anzuzeigen:

  • Klicken Sie auf der Seite Megaport Enabled Locations (Megaport-„Enabled“-Standorte) bei einem beliebigen Megaport-PoP auf View latency (Latenz anzeigen) anzeigen.
  • Verwenden Sie auf der Seite Megaport Network Latency (Megaport-Netzwerklatenz) Standortfilter, um nach einem Standort zu suchen.

Link zu „Latenz anzeigen“


Letztes Update: