Preisstruktur von Virtual Cross Connect

Die wichtigsten Faktoren zur Bestimmung von VXC-Preisen sind die Entfernung zwischen den Standorten (A-Ende und B-Ende) und die von Ihnen konfigurierte Bandbreite.

Es gibt drei entfernungsabhängige Tariftypen:

  • Metro - Ein definiertes Ballungsgebiet, in der Regel eine Stadt oder eine Gruppe von Städten. Ein VXC verbindet zwei Standorte innerhalb derselben Stadt, wie z. B.:

    • Zwei Ports in San Francisco

    • Ein Port und ein Cloud Service Provider (CSP), die sich beide in London befinden

  • Zone - Eine Gruppe von Metroregionen, typischerweise mehrere Bundesstaaten oder Provinzen. Ein VXC verbindet zwei beliebige Metroregionen innerhalb derselben Zone, z. B.:

    • Seattle und San Francisco (in der Zone „US West“)
  • Interzone - Unterschiedliche Städte in verschiedenen Zonen. Ein Interzonen-VXC kann beispielsweise Folgendes verbinden:

    • Einen Port in „US West“ und einen Port in „US East“
    • Einen Port „NE Asia“ und einen CSP in „AU North“

Preiszonen und Metroregionen

Preiszone Indikative Metroregion
US West Seattle, Reno, Los Angeles, Portland, Las Vegas, Phoenix, San Diego, Sacramento, Salt Lake City, Bay Area
US East Ashburn, New York, Atlanta, Norwalk, Culpeper, Stamford, Miami, Boston, Philadelphia, Wise, Tampa, Pittsburgh, Orlando, Charlotte, Raleigh
US Central Memphis, Grand Rapids, Detroit, Chicago, Dallas, Houston, Cincinnati, Austin, San Antonio, Denver, Kansas City, Columbus, St. Louis, Minneapolis, Nashville, Omaha
CA East Toronto, Montreal, Quebec City, Ottawa
CA West Calgary, Vancouver
EU North Brüssel, Kopenhagen, Rogaland, Luxemburg, Marseille, Amsterdam, Stockholm, Frankfurt/Main, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg, Helsinki, Oslo, Wien, Genf, Zürich, Warschau, Paris, Madrid
EU West Manchester, Edinburgh, London, Dublin, Birmingham
EU East Sofia
Dubai Dubai
AU Central Adelaide
AU East Wollongong, Sydney, Canberra
AU North Brisbane
AU South Melbourne
AU West Perth
NZ Auckland, Wellington, Hamilton
SE Asia Singapur
East Asia Hongkong
NE Asia Tokio, Osaka

In der folgenden Abbildung werden die verfügbaren Zonen im globalen Netzwerk von Megaport gezeigt:

Megaport-Preiszonen

Hinweis

Die neuesten Standortinformationen finden Sie auf der Seite Megaport-Standorte.

Preiskalkulation

Es gibt zwei einfache Möglichkeiten, eine VXC-Preiskalkulation zu erhalten:

  • Megaport Pricing Tool - Geben Sie A-Ende und B-Ende Ihrer Rechenzentrumsstandorte, die Bandbreite sowie die Währung an. In der angezeigten Grafik können Sie experimentieren und durch Ziehen die Geschwindigkeiten der Datenraten über mehrere Tage ändern. Sie können z. B. unterschiedliche Geschwindigkeiten für Wochentage und Wochenenden festlegen.

Wichtig

Die im Pricing Tool generierten Kalkulationen gelten nicht für AWS Hosted Connections, bei denen inkrementelle Gebühren anfallen.

  • Megaport Portal - Testen Sie unverbindlich verschiedene VXC-Konfigurationen. Erstellen Sie einen Port, um zu sehen, welche Preise sich für Metroregionen, Zonen, Interzonen und Rechenzentren ergeben. Erstellen Sie einen VXC, um vor der Bereitstellung eine sofortige Kalkulation in Ihrer Währung zu erhalten.

Wie funktioniert die Abrechnung?

Für Metro-VXCs wird eine wiederkehrende monatliche Pauschalgebühr in Rechnung gestellt, die auf zwei Bandbreitenstufen basiert:

  • 1 Mbit/s bis 1.000 Mbit/s
  • 1.001 Mbit/s bis 10 Gbit/s

Zonen- und Interzonen-VXCs werden mit zwei Komponenten bepreist:

  1. Eine wiederkehrende Festgebühr auf Basis der Bandbreitenstufen.
  2. Bandbreitenbasierter Tarif (Preis pro Mbit/s pro Monat). Diese Übertragungsrate basiert auf der Zeit, die ein VXC mit einer definierten Geschwindigkeit und Bandbreite aktiv ist.

Letztes Update: