Erstellen eines VXC

Wenn ein Port konfiguriert ist, können Sie Virtual Cross Connects (VXCs) erstellen, um sich mit Diensten im Megaport-Netzwerk zu verbinden, ohne dass eine physische Infrastruktur erforderlich ist. Ein VXC ist im Wesentlichen eine private Punkt-zu-Punkt-Ethernet-Verbindung zwischen einem A-Ende (Ihrem Port) und einem B-Ende (einem der vier Typen für den Zielpunkt).

Jeder VXC wird als ein separates Layer 2-VLAN an Ihrem Port bereitgestellt. (Es ist auch möglich, ein nicht getaggtes VLAN bereitzustellen, allerdings wird dadurch der gesamte Port belegt und verhindert, dass andere VXCs über diesen Port bereitgestellt werden können).

So implementieren Sie einen VXC

  1. Öffnen Sie im Megaport Portal die Seite Services (Dienste), und wählen Sie den gewünschten Port aus.
    Falls Sie noch keinen Port erstellt haben, finden Sie weitere Informationen unter Anlegen eines Ports.
  2. Klicken Sie auf +Connection (Neue Verbindung).
    Klicken Sie für Clouddienstanbieter und den Internet-Knoten auf die entsprechende Kachel.

    Hinzufügen einer Verbindung

  3. Wählen Sie Ihren Zieltyp aus.

    • Cloud – Bereitstellung einer dedizierten Verbindung zu einem Cloud Service Provider (CSP). Detaillierte Anleitungen zu jedem CSP finden Sie im Abschnitt „Cloudkonnektivität“.

    • Privat VXC – Zeigt eine Liste der weiteren Ports an, deren Eigentümer Sie sind, und stellt eine Verbindung zu ihnen her. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Erstellen eines privaten VXC.

    • Internet Exchange (Internetknoten) – Verbinden Sie sich mit einem unserer globalen Internetknoten (IX). Weitere Informationen dazu finden Sie unter Übersicht zu Internetknoten (IX).

    • Megaport Marketplace – Suchen und verbinden Sie sich mit einer Vielzahl von Dienstanbietern an unseren globalen Standorten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Megaport Marketplace.

    • Service Key (Dienstschlüssel) – Stellen Sie eine Verbindung zu einem Drittanbieter-Port her, wenn dieser nicht öffentlich im Megaport Marketplace aufgeführt ist.

  4. Gehen Sie Schritt für Schritt vor, um Ihren VXC zu konfigurieren.
    Die Verfahren sind je nach Zielorttyp leicht unterschiedlich.

  5. Fügen Sie den VXC zu Ihrer Bestellung hinzu, und konfigurieren Sie weitere VXCs, oder fahren Sie mit dem Bestellvorgang fort.

So bearbeiten Sie einen VXC

  • Klicken Sie neben der Verbindung im Megaport Portal auf das Zahnradsymbol, um Änderungen vorzunehmen.
    Bearbeiten eines VXC
    Sie können die Details auf der Megaport-Seite ändern, einschließlich Verbindungsnamen, Übertragungsratenlimit, VLAN-ID und Rechnungsreferenz. Nach dem Absenden werden diese Änderungen in wenigen Minuten wirksam.

Letztes Update: